Notfunk des DARC e.V. – Funkamateure bereiten sich seit Jahrzehnten vor auf Katastrophen

Referat Not- und Katastrophenfunk

Funkamateure sind in der Lage, auch dann noch Verbindungen herzustellen, wenn Telefon, Handynetze, Internet und sogar das Stromnetz ausgefallen sind. Mit Telegrafie-, Sprech-, Fernschreib-, Daten-, Bild- und Videofunkverbindungen unterstützen sie in Not- und Katastrophenfällen die Bevölkerung und Behörden. Bei allen größeren Katastrophen haben sie geholfen: Sturmflut Hamburg, Schneekatastrophe Schleswig-Holstein, Stromausfall Münsterland, Lawinenunglück Galtür, Erdbeben in Italien, Haiti, Neuseeland oder Tsunami in Thailand, Indonesien, Japan.

Das Notfunkreferat fördert Notfunkübungen, steht im Kontakt mit den Katastrophenschutzorganisationen in Deutschland und stellt Informationen über Notfunk, Technik und funkbetriebliche Aktivitäten zur Verfügung. Dazu gehört u.a. ein monatlich erscheinender Notfunk-Rundspruch und die Veröffentlichung von Technischen Informationen zum Notfunkbetrieb

Informationsquelle: DARC.de

Referat Not- und Katastrophenfunk – DARC

Informationen für Nicht-Lizenzierte:

PMR-Funk – Mit Menschen in Kontakt kommen – Ideal für Bergwanderungen | Jedermannfunk.de