▷ Angriff von innen: „ZDFzoom“ über rechtsextreme Umsturzpläne | Presseportal

ZDF – Mainz (ots) – Politik und Verantwortliche gehen offenbar nur halbherzig gegen rechtsextreme Verschwörer in Bundeswehr und Polizei vor. Recherchen des ZDF belegen die Gefahr, die von deren Aktivitäten ausgeht. Darüber berichtet …
— Weiterlesen www.presseportal.de/pm/7840/4571519

„Im Juni 2019 wurden mehrere aktive und ehemalige Spezialkräfte der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern verhaftet – ein Vorwurf:

Die Gruppe habe einem der Beschuldigten in großer Menge Munition besorgt, Teile davon illegal.

Bei dem mutmaßlichen Kopf der Gruppe, einem suspendierten SEK-Mitglied der Polizei Mecklenburg-Vorpommern, fanden Ermittler nicht nur Zehntausende Schuss Munition, sondern auch eine bei der Bundespolizei entwendete Maschinenpistole.

„ZDFzoom“-Recherchen belegen:

Die Munition stammt von Bundeswehr- und Polizei-Spezialeinheiten aus ganz Deutschland. Allein aus Nordrhein-Westfalen stammen 1200 Schuss, aber auch Munition, die ursprünglich aus Bayern stammte, wurde in Mecklenburg-Vorpommern gefunden.“

200 Jahre Karl Marx: 100 Millionen Tote

Was soll man von einer Idee sagen, in deren Namen 100 Millionen Menschen im 20. Jahrhundert getötet wurden?

Man kann über die genauen Zahlen streiten, ob es nun 100 Millionen waren oder vielleicht mehr oder weniger. Ist das entscheidend? In Wikipedia werden unter dem Stichwort „Schwarzbuch des Kommunismus“ folgende Zahlen genannt. Alle für diese Verbrechen Verantwortlichen beriefen sich auf die Lehren von Karl Marx:

  • Sowjetunion: 20 Millionen
  • Volksrepublik China: 65 Millionen
  • Vietnam: 1 Million
  • Nordkorea: 2 Millionen
  • Kambodscha: 2 Millionen
  • Osteuropa: 1 Million
  • Lateinamerika: 150.000
  • Afrika: 1,7 Millionen
  • Afghanistan: 1,5 Millionen
  • die internationale kommunistische Bewegung und kommunistische Parteien ohne Regierungsmacht: um 10.000.

Der französische Historiker Stéphane Courtois listete im „Schwarzbuch“ vor allem Massenverbrechen in der Sowjetunion und weitere auf:

  • die Exekution von zehntausenden Geiseln und Gefangenen ohne Gerichtsverfahren,
  • die Ermordung von hunderttausenden rebellischen Arbeitern und Bauern von 1918 bis 1922,
  • die Hungersnot von 1922, die 5 Millionen Tote verursacht habe,
  • die Ausrottung und Deportation der Kosaken 1920,
  • die Ermordung von Zehntausenden in Konzentrationslagern von 1918 bis 1930,
  • die Liquidierung von fast 690.000 Menschen im Großen Terrorvon 1937 bis 1938,
  • die Deportation von 2 Millionen Kulaken und so Genannten von 1930 bis 1932,
  • die Vernichtung von 4 Millionen ukrainischen und 2 Millionen russischen und anderen Bauern sowie kasachischen und kirgisischen Nomaden durch eine künstliche und systematisch verlängerte Hungersnot von 1932 bis 1933,
  • die Deportation von hunderttausenden Polen, Ukrainern, Balten, Moldawiern und Bewohnern Bessarabiens von 1939 bis 1941 und erneut 1944 bis 1945,
  • die Deportation der Wolgadeutschen 1941,
  • die vollständige Deportation der Krimtataren 1943,
  • die vollständige Deportation der Tschetschenen 1944,
  • die vollständige Deportation der Inguschen1944,
  • die Deportation und Ausrottung der Stadtbevölkerung in Kambodscha von 1975 bis 1978,
  • die langsame Vernichtung der Tibeter durch die Chinesen seit 1950.
Rechtfertigung der Verbrechen durch Linksintellektuelle

Gerechtfertigt oder verharmlost wurden all diese Verbrechen durch Intellektuelle, die mit dem Marxismus sympathisierten. Der Hass auf den Kapitalismus war bei ihnen so groß, dass viele von ihnen zu ehrfurchtsvollen Bewunderern der größten Massenmörder des 20. Jahrhunderts wurden. Ich spreche hier nicht von irgendwelchen Außenseitern oder Sonderlingen, sondern von führenden Intellektuellen ihrer Zeit. Zwei Beispiele, die für ungezählte andere stehen, sind die französischen Schriftsteller Henri Barbusse und Jean-Paul Sartre. Barbusse war durch sein 1916 erschienenes Kriegstagebuch „Das Feuer“ weltberühmt geworden. Es wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt, und Barbusse erhielt dafür den Prix Goncourt, den angesehensten französischen Literaturpreis. Später war er einer der fanatischsten Verehrer des sowjetischen Diktators Stalin, über den er schrieb: „Die Geschichte seines Lebens ist eine Reihe ungezählter Siege über gewaltige Schwierigkeiten. Es verging kein Jahr seit 1917, in dem er nicht große Taten vollbrachte, von denen eine einzige genügt hätte, um ewigen Ruhm zu ernten. Stalin, das ist ein eiserner Mensch. Er macht seinem Namen alle Ehre: Stalin, der Stählerne.“

DIE KIRCHE UND MARXAppell an Kardinal Marx: Fallen Sie nicht vor Karl Marx auf die Knie

Quelle: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/200-jahre-karl-marx-und-100-millionen-tote/

Bärbel Bohley hat Recht behalten: Denunziation ist in ganz Deutschland nun Standard

twitter.com/johannesnormann/status/1179703346741088258

#TagderDeutschenEinheit, Bärbel Bohley (+2010) hatte leider absolut recht behalten. Wer es genauso sieht: RT

#NeueWende, diesmal gesamtdeutsch, ist mehr als überfällig.

Imad Karim fragt:

هذه ليست كوميديا

قصة دخول يهودي للإسلام يرويها الشيخ محمود المصري

Wie kann die deutsche Justiz, als Ausdruck des Grundgesetzes, Eltern juristisch belangen, weil sie nicht wollen, dass ihre minderjährigen Kinder eine Moschee besuchen?

Das Video unten ist übrigens keine Satire!!!!!!!!!!!!!!!!

Mahmoud Al Masri, ein berühmter ägyptischer Prediger gilt als wichtiger Pädagoge unter den frommen Muslimen in Ägypten. Hier prahlt er in einer TV-Unterrichtsstunde damit, wie ein Moslem vor 1400 Jahren, einen Juden in Mekka (die ganze Geschichte stammt zwar aus seiner Fantasie, denn Mohammad tötete und vertrieb alle Juden aus Mekka und das gilt für heute, dass Nichtmuslime die Stadt immer noch nicht betreten dürfen) überlistet hat, den Islam anzunehmen, indem er ihn vorher belügen konnte.

.

Unabhängig davon hier eine Reihe von Koransuren, die im Widerspruch zu Artikel 4 des Grundgesetzes stehen und die unbedingt, zu verbieten sind. Hass auf Juden, Christen, Atheisten, Apostaten, Buddhisten, Hindus gehören zum Repertoire eines frommen Muslims.

Dass die Mehrheit der Muslime diese menschenverachtenden Lehren nicht befolgen, ist zum einen der Schwäche der islamischen Welt und zum anderen der Unkenntnisse der Muslime zu verdanken.

Trotz der Ölbillionen haben wir in der islamischen Welt mit unterentwickelten Gesellschaften zu tun, zu deren Alltag Hass, Fanatismus und Ablehnung der Andersdenkenden und Andersgläubigen gehören. Es ist dieses Buch und nur dieses Buch für diesen seit 1400 Jahren andauernden antizivilisatorischen Prozess verantwortlich.

Sure 8,55 „Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und nicht glauben werden.“

Sure 8,40 „Bekämpft sie, bis alle Versuchung aufhört und die Religion allgemein verbreitet ist.“

Sure 5 Vers 51

„Ihr, die ihr glaubt! Nehmt euch die Juden und Christen nicht zu Freunden! Sie sind einander Freunde. Wer von euch sich ihnen anschließt, der gehört zu ihnen. Siehe, Gott leitet die Frevler nicht recht.“

Sure 98, 6: „Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (Juden und Christen): sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.“

Sure 9,5 „Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Ungläubigen, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf !

Sure 4,34 „Die Männer stehen über den Frauen, und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.“

Sure 6,2 „Allah hat für euch angeordnet, ihr sollt eure Eide annullieren.“

Sure 66,2 „Wahrlich, Allah hat für euch eine Lösung eurer Eide angeordnet.“

Sure 47,8 „Diejenigen aber, die ungläubig sind, – nieder mit ihnen!“

,

Koran 9/123. O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

Sure 47:4 „Und wenn ihr auf diejenigen trefft, die den Glauben verweigert haben, so gilt das Schlagen der Genicke, bis, wenn ihr sie niedergekämpft habt, ihr dann die Fessel fest macht.“

Sure 2, 282: Bei Zeugenaussagen: „… und nehmt zwei Männer aus eurer Mitte zu Zeugen. Sind aber zwei Männer nicht zur Stelle, so bestimmt einen Mann und zwei Frauen, die sich eignen zu Zeugen …“

Sure 4 zum Erben: „Männliche Erben sollen soviel haben wie zwei weibliche.“

Sure 4 zu Eheschließung: „Überlegt gut und nehmt nur eine, zwei, drei, höchstens vier Ehefrauen …“.

Sure 4, Vers 38 „Die Männer sind den Weibern überlegen, wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat.“

Sure 47, Vers 4: „Wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt. Die übrigen legt in Ketten.“ (…)

Sure 9 nennt Christen „von Allah verfluchte Leute“ (…) „Allah schlage sie tot!“.

Sure 47, 36/37 „Seid daher nicht milde gegen eure Feinde und ladet sie nicht zum Frieden ein. Ihr sollt die Mächtigen sein; denn Allah ist mit Euch und er entzieht euch nicht den Lohn eures Tuns (eurer Taten im Krieg)“.

www.facebook.com/100004832569316/posts/1202186809952393

Netzfund: Islambeschreibungl

Eine Erwiderung auf M.S. in einer Diskussion.

„…lustig wenn ein Mitglied einer totalitären religiös-politischen Weltanschauungs-gemeinschaft andere zu Rechtsextremen abstempeln will.

Zu den Kriterien des Totalitarismus gehört der Einbezug aller Lebensbereiche in das System der Herrschaft und insbesondere die völlige Verkehrung der Rechtsordnung, die verbrecherische Gewalt und Massenmorde zur Regel macht, und den Anspruch auf globale und ausschließliche Geltung dieser Herrschaft über alle Lebensbereiche.
Genau diese Merkmale weist gerade der Islam in all seinen Facetten auf. Der Islam (Koran, Hadithe und Sunna) enthält alle Lebensbereiche umfassende Normen und Regeln, denen sich alle zu unterwerfen haben. Im Näheren handelt es sich beim Islam um eine religiöse Herrschaftsideologie mit imperialen Herrschaftsanspruch, die die kriegerische Gewaltbereitschaft zur Verbreitung ebenso einschließt wie eine durchgängige, auf Unterwerfung abzielende Kampfansage an diejenigen, die sich Allah nicht hingeben wollen, nämlich den „Ungläubigen“. Der Islam vermittelt ein religiös-rassistisches dreistufiges Menschenbild. „Allein der Muslim ist ein vollgültiger Mensch, der nichtmuslimische ‚Schriftbesitzer‘ ist Mensch zweiter Klasse, und Polytheisten/Atheisten sind die niedrigsten unter den Lebewesen.

Aus kritisch wissenschaftlicher Sicht handelte es sich beim Islam primär um eine rechtsextreme und totalitäre religiös-politische Weltanschauung/Ideolgie, die weder mit den „Allgemeinen Menschenrechten“ noch mit dem GG vereinbar ist, und nur sekundär handelt es sich beim Islam um eine religiöse Weltanschauung im Sinne der Moderne und der europäischen Aufklärung.“

Australien: Wer Scharia will, soll gehen

Sehr gute Rede der australischen Ministerin Julia Gillard.

Le droit de partir …..!!

(Das Recht auszureisen)

Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.

Wörtlich sagte sie:

„EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN.

Akzeptieren Sie es, oder verlassen Sie das Land.

Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.

Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.

Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.

Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!

Die meisten Australier glauben an Gott.

Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein, es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.

Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.

Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor, einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.

Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen.

Alles, was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Frieden und Freude mit uns lebt.

Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch, einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

DAS RECHT, DIES LAND ZU VERLASSEN!

Wenn ihr hier nicht glücklich seid, dann GEHT!

Wir haben euch nicht gezwungen, hierher zu kommen.

Ihr habt gebeten, hier sein zu dürfen.

Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.“

Soo mutig ist bei weitem nicht jeder Politiker.

Wenn wir diese Rede unter uns weiterreichen, dann finden unsere Bürger vielleicht wieder das Rückgrat, dieselben Wahrheiten auszusprechen und zu unterstützen.

Wenn Du einverstanden bist, dann SENDE DIES BITTE WEITER. Nicht teilen Kopieren und selbst weitergeben.