„Die Lage wird ziemlich sicher eskalieren“

Heftiger Herbst? Die Lage wird ziemlich sicher eskalieren

Stefan Magnet verknüpft in seinem neuen Analyse-Video eine frohe Botschaft mit einer bitteren Pille: Die Aufklärungsarbeit sei nach der Einschätzung des AUF1-Programmchefs äußerst erfolgreich und Millionen aufgewachter Menschen würden täglich neue Menschen zum Nachdenken bringen. Die unsagbaren Corona-Lügen würden Schritt für Schritt auffliegen, doch auch genau das birgt die nächste Gefahr: Denn die Verantwortlichen werden alles daran setzen, dass sie eben nicht zur Verantwortung gezogen werden. Daher sollten Blackout, Währungscrash oder andere Schreckens-Szenarien, die ggf. als Ablenkungsmanöver initiiert werden, nicht außer Acht gelassen werden.

Jetzt AUF1.TV ansehen: https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/heftiger-herbst-die-lage-wird-ziemlich-sicher-eskalieren/

Sie drohen, aber Staatsanwalt und die Polizei schauen weg und die Medien schweigen

Die Todesliste der Antifa
24.09.2021 um 10 : 10 Uhr

Der Mord in Idar-Oberstein, die Hetze von Politik und Medien und die Folgen

Nach dem Gewaltverbrechen von Idar-Oberstein überschlagen sich die Medien und die Politiker mit Verschwörungstheorien. Obwohl die Faktenlage eine andere Sprache spricht und alles auf einen Einzelfall hindeutet, werden Zusammenhänge zur (fälschlich pauschalisierten) „Querdenker-Szene“ und zur AfD behauptet und breit gestreut.

Die Folge: Hass auf alle regimekritischen Menschen, bis hin zu einer „Todesliste“ von 250 Menschen, die nach der deutschen Bundestagswahl der Gesellschaft „entnommen“ (= getötet) werden sollen.

Meine Analyse der Situation mit einem dringenden Appell an Laschet, Scholz, Baerbock & Co: https://report24.news/mordfall-idar-oberstein-nach-medienhetze-will-antifa-250-menschen-toeten/

Wir sind nicht in einem Sandkasten. Hass und Hetze in der Sprache können zu Blutvergießen in der Realität führen. Hört auf, bevor Blut an euren Händen klebt!

@alexander_ehrlich

Reitschuster über eine Todsliste

Boris Reitschuster:

Zu meinem Artikel über die Todesliste, die gerade per Rundmail kursiert, schrieb mir Andrea Drescher, Tochter von jüdischen KZ-Überlebenden:

„Auf der Todesliste böser Nazis steht neben Henryk Broder und Elias Davidson, zwei Juden, die in Deutschland leben, auch Vera Sharav, eine jüdische Holocaust-Überlebende. Juden werden also wieder mal von Deutschen mit dem Tod bedroht, weil sie nicht ins Narrativ passen. Ein Details, was Ihnen vielleicht entgangen ist. Mein halber Bekanntenkreis ist auf der Liste, rund 100 kenne ich persönlich. Ich weiß gar nicht mehr, was ich dazu sagen soll!“

„Todesliste“ kurz vor der Wahl

Bitte abonniert Schuberts Lagemeldung: https://t.me/SchubertsLM

Die SPD ist schon seit jeher eine der gefährlichsten Parteien für Deutschland

SPEZIAL zur Wahl: die ultimative Zerstörung der SPD!

https://t.co/Ls8HI1bAxG

Die SPD ist schon seit jeher eine der gefährlichsten Parteien für Deutschland.
Inkompetenz, Handlungsunfähigkeit, Versagen und die Ansammlung von gescheiterten Existenzen mit krimineller Energie!

„Anwesend waren auch Drosten, Wieler, von Hirschhausen, Niels Annen, etc. Ich war dort als Zuhörerin und bin Peter Daszak um das Jahr 2000 persönlich in Ostafrika begegnet.“

Heute früh habe ich einen Artikel über den Zoologen und Präsidenten der US-amerikanischen EcoHealth Alliance, Peter Daszak und seine undurchsichtige Rolle in Sachen Covid-19 geschrieben – darüber, dass er 18 Monate vor dem Ausbruch von Corona für das Labor in Wuhan Forschungsgelder beantragte, um das Corona-Virus für leichtere Infektion zu „optimieren“.

Nach der Veröffenlichung schrieb mir eine Leserin, promovierte Tierärztin:

Ich möchte Sie darauf hinweisen, „das Peter Daszak Ende 2019 im Auswärtigen Amt (AA) einen Vortrag gehalten hat. 

Auf einer gemeinsam vom Auswärtigen Amt und der Wildlife Conservation Society (WCS) gehaltenen ‚One Health‘ Veranstaltung. 

Anwesend waren auch Drosten, Wieler, von Hirschhausen, Niels Annen, etc. Ich war dort als Zuhörerin und bin Peter Daszak um das Jahr 2000 persönlich in Ostafrika begegnet.“

Wuhan-Labor: Forscher wollten Virus für leichtere Infektion „optimieren“

Wie der „Great Reset“ vom ursprünglichen Propagandisten des Totalitarismus und Vater des Neokonservatismus erdacht wurde

Wie der „Great Reset“ vom ursprünglichen Propagandisten des Totalitarismus und Vater des Neokonservatismus erdacht wurde
#Tipp #Mustread #Topthema #Aktuell

Von Cynthia Chung: Sie ist Dozentin, Autorin sowie Mitbegründerin und Herausgeberin der Rising Tide Foundation (Montreal, Kanada). Strategic-culture.org:Burnham beschreibt, wie es notwendig ist, dass die Massen glauben, die Revolution sei für sie von..

Sonderauswertung schwerwiegender Nebenwirkungen der Covid-19-Impfungen bei Kindern und Jugendlichen 24.9.2021

Sonderauswertung schwerwiegender Nebenwirkungen der Covid-19-Impfungen bei Kindern und Jugendlichen

Report als PDF:
https://t.me/AnalyseSterbedatenDeutschland/173

Datenquelle:
EudraVigilance-Datenbank der EMA
(https://www.adrreports.eu/de/search.html)

Datenstand 17.9.2021
Datenabzug 18.9.2021
Generierungsdatum 18.9.2021

Übersicht:

  • 7.525 Fälle (+1.823)
  • 39 Todesfälle (+8)
  • 2.669 schwerwiegende Nebenwirkungen (+625), davon
    –> 1.061 erforderliche Hospitalisierungen (+214)
    –> 138 lebensbedrohliche Zwischenfälle (+28)
    –> 89 bleibende Schäden (+17)

(Vergleichsdaten zur letzten Sonderauswertung mit Datenstand 3.9.2021 in Klammern.)

Der jeweils aktuelle Report der Gesamtzahlen:
https://www.impfnebenwirkungen.net/report.pdf

Die Daten des Europäischen Wirtschaftsraums als OnePager:
https://www.impfnebenwirkungen.net/onepager.pdf

Wo kommt der Begriff „drakonische Strafen“ her?

Wer war Drakon?

Ob die Strafen, die Drakon eingeführt hat, wirklich so hart waren, wissen wir gar nicht.[ © ra2 studio / fotolia.com ]

Drakon wurde ca. 650 v. Chr. geboren und war ein Politiker, der in Athen die Gesetze reformierte, das bedeutet veränderte. Sehr viel wissen wir über die Person Drakons nicht. Um 621 v. Chr. hat er die damals bekannten Strafen aufgezeichnet, damit auch jeder Bescheid wusste.

Noch heute sprechen wir von „drakonischen Strafen“, wenn wir besonders harte Strafen meinen. Hier streiten sich die Forscher, ob das tatsächlich so gewesen ist. Von Drakons Gesetzen ist eigentlich nur eines übrig geblieben, nämlich das Gesetz, das die Tötung ohne Vorsatz regelte. Das bezeichnen wir heute als Totschlag. Vielleicht hatte er auch ein Gesetz zum Thema Mord? Manche Forscher vermuten dies. Auch haben einige antike Autoren geschrieben, dass Drakon auch für leichte Vergehen wie Diebstahl zum Beispiel schon die Todesstrafe verhängt hätte.

Drakon wollte die Blutrache abschaffen

Gesichert ist wohl, dass er die Blutrache abzuschaffen versuchte. Vor der Abschaffung der Blutrache kam es nämlich oft vor, dass jemand, in dessen Familie ein Mord geschehen war, den Mörder mit eigener Hand tötete. Drakon wollte nicht, dass die Menschen das Recht selbst in die Hand nahmen, sondern sie sollten einem Urteil gehorchen, das durch ein Gericht, also durch den Staat, erlassen wurde. Damit stärkte Drakon auch den Staat.

Damit sich jetzt keiner herausreden konnte, dass er ja nicht gewusst hätte, welchen harten Strafen ihn erwarten hat Drakon die Gesetze öffentlich ausgestellt. Zuvor wurden sie auf Holztafeln geschrieben und so aufgehängt, dass man sie drehen konnte. Sie befanden sich auch an einem Ort, wo sie für alle sichtbar waren, nämlich auf dem Markt, also in aller Öffentlichkeit.

Übrig geblieben ist auf jeden Fall der Begriff der „drakonischen Strafen“. Darunter verstehen wir heute besonders harte Strafen.

Auch wenn wir heute bei den drakonischen Strafen an besonders harte Strafen denken, dürfen wir nicht vergessen, dass man zuvor bei der Bestrafung auch nicht gerade zimperlich vorgegangen ist.

https://www.kinderzeitmaschine.de/antike/griechen/lucys-wissensbox/staat-und-politik/was-sind-drakonische-strafen/

Ist die australische Regierungspolizei deshalb so brutal?

GUTEN MORGEN.

MÖGLICHERWEISE KENNST DU FOLGENDEN TEXT SCHON, ABER ICH MÖCHTE AUF NUMMER SICHER GEHEN.

Quelle: boersenwolf.blogspot.com

FAR Peter D über Telegram:

Es ist nicht das Volk von Australien, es ist das Land Australien, das eine große DRAKON STRONG HOLD ist.

Die globale Elite hat ursprünglich das Parlamentsgebäude in Canberra als ihren zentralen Regierungssitz eingerichtet, um den Planeten zu regieren.

Das Hauptquartier des wichtigsten US-Geheimdienstes befindet sich nicht in Langley, Virginia, sondern in Melbourne, Australien.

In Zentralaustralien befinden sich die wichtigsten unterirdischen Einrichtungen der Welt, die wie unterirdische Hotels gebaut sind, in denen die globale Elite nach der Umsetzung ihres ursprünglichen globalen Ausrottungsplans Zuflucht suchen und erst wieder herauskommen will, wenn sich der Staub gelegt hat.

Unter Canberra gibt es viele Ebenen von drakonischen Basen, zu denen man per U-Boot und per Raumschiff Zugang hat, das getarnt im See vor dem Parlamentsgebäude (Lake Burley Griffen) landet.

Unter dem See haben sie Zugang zu den vielen Ebenen, die sich unter dem australischen Parlamentsgebäude befinden.

Unter dem Uluru (Ayers Rock) im Zentrum Australiens befindet sich das größte genetische Klonlabor der Welt für die Dunkelheit.

Unter Pine Gap, das sich in Australien befindet, ist die wichtigste UFO-Überwachungseinrichtung der Welt, die von der globalen Elite genutzt wird.

Die meisten der Kinder, die in unterirdischen Einrichtungen gezeugt werden, werden in den unterirdischen Einrichtungen unter den westlichen Vororten von Sydney gezeugt und dann zum Zirkular Quay Harburg in Sydney gebracht und dann in Kisten über P&O Cruise Lines um die Welt an Orte wie New York, LA, den Nahen Osten und Europa verschifft, um dann in satanischen Opferritualen, Kinderjagd und in der Adrenochrom-Ernte verwendet zu werden.

Australien hat ein MASSIVES unterirdisches Tunnelsystem und ist mit DRAKON-Basen übersät, die alle durch große Tunnelsysteme verbunden sind, die vor über 200 Jahren mit drakonischer ET-Technologie gebaut wurden.

Tunnel von Melbourne führen direkt nach Tasmanien und von Tasmanien in die Antarktis.

Tunnel von Sydney führen nach Neuseeland und zur Norfolkinsel.

Tunnel von Sydney führen nach Canberra und von Canberra nach Pine Gap und zum Uluru (Ayers Rock) und auch nach Melbourne.

Tunnel von Perth (Geraldton) in Westaustralien führen direkt nach South Africa.

Tunnel von Darwin führen nach Indonesien.

Unter Coober Pedy in Südaustralien werden MINERALIEN unterirdisch abgebaut, von ANGEKETTETEN MENSCHEN-SKLAVEN und dann direkt nach Alpha Draconis verschifft.

Australien ist nicht das, was die meisten glauben.

Australien ist eine wichtige GLOBALE Hochburg für die Dunklen und derzeit versuchen die Dunklen verzweifelt eine ihrer letzten verbliebenen Hochburgen auf dem Planeten zu halten.

Das ist der Grund, warum die Standover-Taktik derzeit gegen jeden angewandt wird, der es wagt, sich zu erheben.

Netzfund

Kassenärzte: Kein Grund für Corona-Zwangsmaßnahmen

Ein Lichtblick:

Kassenärzte fordern Aufhebung aller Corona-Maßnahmen
Es klingt geradezu revolutionär in diesen Zeiten:

Die Kassenvertragsärzte sehen keinen Grund mehr für Corona-Maßnahmen.

Sie fordern ein Ende der „Panikpolitik“. Bleibt nur zu hoffen, dass sie bei dieser mutigen Einschätzung bleiben und nicht einknicken.

Ein Lichtblick: Kassenärzte fordern Aufhebung aller Corona-Maßnahmen

Nun liegen nach 40 Jahren Umweltdiskussion mindestens 2 Milliarden Masken in den Weltmeeren

Unzensiert, [23.09.21 22:22]

Video „Maske“

Wir haben 40 Jahre Umweltdiskussion geführt und jetzt schwimmen über zwei Milliarden Masken in den Weltmeeren. Deren Polypropylen hält sich 300 Jahre, bevor es als Mikroplastik ins Wasser übergeht.

Dir ist unsere Umwelt wichtig?
Dann kannst du sofort etwas tun!

Am besten trage keine Maske. Wozu auch.

Wenn du dafür noch nicht den Mut hast, kannst du damit in kleineren Orten beginnen. Zieh die Maske erst auf, wenn jemand dich ausdrücklich dazu auffordert. Nicht davor!

Bei der Arbeit, such nach Gleichgesinnte und überlegt zusammen, was ihr tun könnt.

Wenn es gar nicht anders geht, achte darauf ein wiederverwendbare Maske zu benutzen, am besten ohne Plastik. Mit Bio-Käsetuch kann man z.B. Maske basteln, die gewaschen werden können und sehr leicht sind.

So oder so, falls du doch eine Maske entsorgen muss, schneide die Laschen durch und lass es bitte nicht auf der Straße oder in der Natur liegen.
_____________
Aber Strohalme verbieten…

 

@unzensiert

Eltern gegen „Die Herrschaft des Niemand“ (Hannah Arendt)

Tests – Schulen

Liebe Eltern!

Es ist doch so einfach. Bitte kommen Sie aus der Panik!

Hier nochmal die Vorgehensweise:

1. Test (egal welchen) verweigern, wenn Sie oder das Kind das will. FOLGE: Kind darf nicht in die Schule, so steht es in jeder CoronaVO. DER TEST IST ÜBERALL IN DEUTSCHLAND FREIWILLIG! Egal was die Schule sagt und die Schreiben der Schulen/Schulämter einfach ignorieren. Da steht oft nur Blödsinn drin. Die sind selber falsch informiert oder machen Ihnen absichtlich Angst.

2. Nachdem Sie nach Hause gehen mussten, also das Kind nicht in die Schule durfte oder nach Hause geschickt wurde, schreiben Sie eine kurze Mail an die Schule in etwa so: heute wollte mein Kind in die Schule, aber es durfte ohne Test nicht rein. Wir stimmen dem Test nicht zu, auch nicht dem Maskentragen, dadurch wird unser Kind körperlich und seelisch misshandelt. Nach 1,5 Jahren ‚Folter‘ können wir das unserem Kind nicht mehr antun lassen. Bitte melden Sie sich, wenn unser Kind wieder ohne Test und ohne Maske in die Schule darf. Und wir bitten Sie unser Kind im Fernlernunterricht zu beschulen und verweisen auf Ihre Pflichten aus Art. 7 GG iVm dem Schulgesetz.

3. Kind zu Hause beschulen. WIE: Bitte selber recherchieren, es gibt 1000e von Infos bei telegram in meinem Kanal t.me/curschmann_kaesinger beim ElternNetzwerk usw., Online-Schule, Nachhilfe, Lerngruppen, Ersatzschulen…. Aktiv werden nicht immer nur Fragen stellen. Oder Ihre Fragen aufschreiben und nächsten Montag im Zoom stellen.

4. Wenn Polizei käme, was sehr unwahrscheinlich ist, kann sie das Kind nur bis zur Schule begleiten, es darf nicht getestete werden, Sie gehen natürlich mit und nehmen dann, an der Schule, das Kind wieder mit nach Hause. Was glauben Sie, wenn es denn je passiert, wie oft die Polizei das macht? Die hat schon genug vom Maskenkontrollieren….

5. Jugendamt meldet sich. JA UND: denen erklären Sie, dass Sie und das Kind nicht getestet werden wollen aus folgenden Gründen… Nase tut weh, Nasenbluten usw. Kind hat Probleme mit Maske (welches Kind hat keine Probleme?). Sie erzählen denen, dass und wie Ihr Kind von Ihnen oder anderen beschult wird. WICHTIG: Dafür sorgen, dass Ihr Kind soziale Kontakte hat und dass Sie das auch dem Jugendamt belegen können. Das kann ein Verein sein, irgendeine Spielgruppe, Nachbarskinder usw. Sie können zu diesen Gesprächen einen Anwalt hinzuziehen, wenn Sie das wollen, oder eine Freundin usw. Im Notfall kann ich mich auch per Zoom dazuschalten.

6. Die Schulen drohen sehr oft mit einem Bußgeld. NA UND: Haben Sie noch nie ein Bußgeld für falsch Parken oder zu schnelles Fahren erhalten. Hier geht es um die Gesunheit Ihres Kindes! Außerdem tun Sie nichts Unrechtes, im Gegenteil. Sie müssen Ihr Kind schützen, Art. 6 GG. Die Schule verletzt ihre Beschulungspflicht! Wie kann man für etwas bestraft werden, was freiwillig ist und was man einfach nicht mitmacht? Also, riskieren Sie ein Bußgeld, legen Sie sofort Einspruch ein, wenn denn ein Bußgeld kommt. Was Sie tun können/müssen steht in den Schreiben der Behörde drinnen. Sie können sich auch deswegen jeder Zeit an einen Kollegen oder mich wenden.

Und jetzt bitte einfach mal in die Gänge kommen und selber aktiv werden. Haben Sie Mut, trauen Sie sich das bitte selber zu. Sie brauchen keine Anwaltsschreiben. Sie selber machen die besten Schreiben, das weiß ich aus der Erfahrung. Alle Schreiben die ich bis jetzt gesehen habe waren SUPER. Sie sind die besten Verteidiger für Ihre Kinder, schreiben Sie was Sie denken, nur keine Beleidigungen. Ansonsten können Sie im Grunde nichts falsch machen.

Und lassen Sie sich doch nicht auf einen ewigen Schriftverkehr ein, das bringt nichts und kostet Kraft. Ein Schreiben von Ihnen wie unter 2. reicht. Danach einfach alles sammeln und aufheben, aber nicht mehr antworten. Und dann kümmern Sie sich um das was wirklich Sinn macht, um sich und Ihre Kinder.

@curschmann_kaesinger

https://t.me/ElternLandsberg

@Corona_Reset

Telegram (http://t.me/curschmann_kaesinger)
Rechtsanwältin Curschmann-Käsinger
hol_Dir_Mut_und_Unterstützung_hotline

Mo, Di, Mi, Fr 16-18h

0761 28 55 93 64 alternativ, Mo-Fr 13-19h

0174 5613816

Die Ärzte der Initiative „Wir zeigen unser Gesicht“ warnen eindringlich vor der Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche.

Die Initiatorin, Dr. Maria Hubmer-Mogg, unterstützte diese Woche ebenso eine Pressekonferenz von Pathologen, die aufzeigten, wie schädlich die Impfung im Körper wirkt. Nun werden die mutige Ärztin und ihre Initiative zur Zielscheibe für die österreichische Ärztekammer. Im AUF1-Exklusivinterview nimmt sie dazu Stellung…

Wichtig: Tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: http://auf1.tv/newsletter

 

Bastian Barucker zur Corona-Sterblichkeit:

Sehr geehrte Interessierte,

heute fand ich diese sehr interessanten Berechnungen zur Gesamtsterblichkeit geimpfter und ungeimpfter Menschen in England. Da mich die wirkliche Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe sehr interessierte, habe ich die Berechnungen übersetzt und veröffentlicht.

Vergleich altersbereinigter Gesamtsterblichkeit zwischen Geimpften und Ungeimpften in England
„Die eigenen Daten der britischen Regierung stützen die Behauptungen über die Wirksamkeit/Sicherheit der Impfung nicht.“

Von Prof. Norman Fenton & Professor Martin Neil

Anmerkung Bastian Barucker: Ich würde mich sehr über fachkundige Einschätzungen zu diesen Berechnungen freuen: info@bastian-barucker.de

https://blog.bastian-barucker.de/vergleich-gesamtsterblichkeit-zwischen-geimpften-und-ungeimpften-uk

Herzliche Grüße

Ärztechef kritisiert Corona-Politik: „Nicht 3G oder 2G – wir brauchen endlich eine Exit-Strategie“

Schuberts Lagemeldung – Stefan Schubert Offiziell, [23.09.21 15:17]
Freedom Day auch in Deutschland?

Ärztechef kritisiert Corona-Politik: „Nicht 3G oder 2G – wir brauchen endlich eine Exit-Strategie“

Mit seiner Forderung, einen Freedom Day einzuführen, stieß Kassenärzte-Chef Andreas Gassen auf herbe Kritik. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, warum er eine Beendigung der Corona-Maßnahmen in naher Zukunft für wichtig hält – und wie wir davon profitieren könnten.

https://www.focus.de/gesundheit/news/freedom-day-auch-in-deutschland-aerztechef-kritisiert-corona-politik-nicht-3g-oder-2g-wir-brauchen-endlich-eine-exit-strategie_id_24270080.html

Bitte abonniert Schuberts Lagemeldung: https://t.me/SchubertsLM

Schuberts Lagemeldung – Stefan Schubert Offiziell, [23.09.21 15:49]

„DIE GROSSE AUTOPSIE“: Österreichische Politikerin fordert sofortige Prüfung der Corona-Impfstoffe

„Ich weiß nicht, ob ich heute Nacht schlafen kann.“- Die erschütternden Ergebnisse aus „CORONA-IMPFUNG: DIE GROSSE AUTOPSIE“ haben Wochenblick-Leser schockiert zurück gelassen. Auch Dr. Dagmar Belakowitsch (FPÖ) verfolgte die Veröffentlichung der Ergebnisse mit Schrecken.

Sie stellt nun eine parlamentarische Anfrage zum Thema. Die Medizinerin will wissen: Was befindet sich in Österreichs Impfstoffen?
Werden sie vor Verabreichung untersucht?
Finden sich auch in den österreichischen Impf-Tranchen Metall-Teile?

„DIE GROSSE AUTOPSIE“: Österreichische Politikerin fordert sofortige Prüfung der Corona-Impfstoffe

Bitte abonniert Schuberts Lagemeldung: https://t.me/SchubertsLM

30 Studien über die Masken und ihre Nebenwirkungen

Bodo Schiffmann + Markus Haintz + Samuel Eckert , [23.09.21 17:27]
[Weitergeleitet aus Robin Monotti + Dr Mike Yeadon + Cory Morningstar Channel]

We know Masks are useless and harmful

30 links to use from published studies and resources that show the risks from masks and that they offer NO protection

Links on Masks:
1. https://bmjopen.bmj.com/content/5/4/e006577.full
2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4420971/
3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18500410/
4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15340662/
5. https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT00173017
6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18331781/
7. https://www.nature.com/articles/s41598-018-35797-3
8. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31479137/
9. https://bmjopen.bmj.com/content/5/4/e006577#T1
10. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21477136/
11. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28039289/
12. https://bmjopen.bmj.com/content/5/4/e006577.long
13. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20584862/
14. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22188875/
15. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31479137/
16. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27531371/
17. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29855107/
18. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29678452/
19. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25806411/
20. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23108786/
21. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25858901/
22. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/5333967/
23. https://academic.oup.com/annweh/article/54/7/789/202744
24. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27531371/
25. https://www.nature.com/articles/s41591-020-0843-2
26. https://vimeo.com/424254660
27. https://www.youtube.com/watch?v=D0t84p6H4XA
28. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19216002/
29. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/j.1750-2659.2011.00307.x
30. https://www.cambridge.org/core/journals/disaster-medicine-and-public-health-preparedness/article/testing-the-efficacy-of-homemade-masks-would-they-protect-in-an-influenza-pandemic/0921A05A69A9419C862FA2F35F819D55