Rabbi Ammon Yitzchak erklärt hier klar und deutlich die Ziele der Neuen Weltordnung.

Sie haben schon viel erreicht.
Doch ob sie diese Agenda durchsetzen, liegt an jedem Einzelnen von uns.

Und deshalb rufe ich auf,
haltet zusammen!

Die Schlacht und der Krieg gegen die Menschen ist auf die Zielgerade eingebogen.

Lasst es uns gemeinsam verhindern!

#NWO

#WIRHALTENSTAND

Wahrheit macht frei und Freiheit macht wahr
👉

https://t.me/FrMaWa
Denk selbst und informiere Dich 🧩

Von Blog für Demokratie, Freiheit und Menschenwürde

Nein zu intoleranten Ideologien aller Art, die für sich in Anspruch nehmen, Menschen einem inhumanen, gottlosen, intoleranten Denken zu unterwerfen. Darum meine Ablehnung des Islam, meine Kritik an allen Formen des Sozialismus. Gerade aber heute auch meine Ablehnung der zwanghaften, kranken, entwürdigenden, menschenverachtenden Einschränkung der Kommunikation durch Gesichtsverhüllung, FFP2-Biotope, Abstandszwang, Impfzwang. Dazu gehört erst recht der Nazi-Sozialismus. Ein Kollektivismus, der die Eugenik, die Aussonderung von Menschen, zum Ziele hat. Ein weltweit erkennbarer Plan der Reduktion der Weltbevölkerung auf 500 Mio unter dem Vorwand von "Viren" (die man nie beweisen konnte bisher), biotechnischen Waffen, biochemischen Manipulationen des Menschen, seiner Umwelt, der Luft, des Wetters. - Ich unterstützte früher Grüne und SPD. Ich bin katholisch geprägt, lese die Bibel aus einer hebräischen Übersetzung und Sicht, sehe in Jesus Christus das Gesicht Gottes und finde ihn in jedem Du, das sich menschlich verhält. - Ich bin frei und unabhängig und unterstütze die Demokratie des Grundgesetzes. Vor allem aber sind mir Menschenwürde und Respekt vor dem Individuum wichtig. Das fand ich bisher nur in Judentum, Christentum, aber auch z.B. im tibetischen Buddhismus und im Humanismus. Aber enttäuschend ist, dass alle Religionsgemeinschaften sich dem Diktat der Pharma- und BigTech-Zielsetzung der Georgia Guidestones unterworfen haben. Damit hat sich diese Religionswelt vom Gott Abrahams, Isaaks, Jakobs und Jesu verabschiedet. Der Satan hat die Macht ergriffen, aber Gott wird durch Jesus Christus richten. Und dass er auferstanden ist und wiederkommen wird in Herrlichkeit, das ist für mich gewiss. Dafür bete und lebe ich; und ich bin damit nicht allein. - - Die Geschichte Deutschlands seit dem 30jährigen Krieg infolge der Reformation durch Luther und infolge der unbarmherzigen Bauernkriege, die Zerstörung der Klöster durch die ungebildeten Horden, all das finde ich auch seit dem Auftreten Mohammeds, des Schlächters. Das soll uns wachsam machen. Antisemitismus, Rassismus und Faschismus, Islam und Sozialismus, Kommunismus, Maoismus etc. lehne ich ab. Ja zu Israel, ja zu Deutschland, ja zur Freiheit, Demokratie und zum Glauben an den Schöpfer, der uns Leben und Geist geschenkt hat. Ja zum Leben. Aber nein zu eugenisch motivierten genetischen Zerstörungen der Schöpfung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.