GREAT RESET-Kritik bald verboten ⁉️

Neulich besuchte mich aus Norddeutschland der NDR. Und fragte mich, warum wir über George Soros kritisch berichten, weil das ja „antisemitisch“ sei. Ich sagte: Mir ist völlig egal, welcher Religion Herr Soros angehört, mich interessieren nur die Taten. Und die sind bei George Soros einschlägig.

Gewisse Zusammenhänge darf man nicht mal ansprechen, weil man sofort den Vorwurf „Antisemitismus“ bekommt. Ich bekam diese Woche sogar von einem Mainstream-„Experten“ vorgeworfen, dass das Thematisieren des „Great Reset“ angeblich „judenfeindlich“ wäre. Ja warum denn bitte???

Gewisse geheime oder kriminelle Strukturen haben sich erfolgreich mit dem Schutzmantel des „Antisemitismus“ geschützt. Auch dort, wo gar kein Antisemitismus mangels jüdischer Religionsangehöriger sein kann (zB Bill Gates).

„Antisemitismus“ ist ein Framing aus der selben Giftküche wie „Verschwörungstheoretiker“.

Nur ein offener, respektvoller & ehrlicher Dialog wird die Welt heilen.

Quelle: AUF1.tv u.a.