Flying Antibodies: Werden Antikörper von Geimpften auf Ungeimpfte übertragen? – SciFi (sciencefiles.org)

Um ihre Hypothese zu prüfen, dass das, was nun in Masken an der freien Entfaltung gehindert wurde, dann, wenn es unbemaskt in die Freiheit geblasen wird, bei mit-Atmenden Aufnahme finden kann, haben die Autoren 34 Dyaden von Eltern und Kind gebildet, je ein Elternteil mit einem Kind kombiniert und untersucht, ob sich eventuell vorhandene IgG oder IgA, Antikörper auf SARS-CoV-2 anders als die Menschen, deren Organismus sie gebildet hat, frei verbreiten können. Das Ergebnis in Kürze:

  • In den Masken von Geimpften finden sich IgG und IgA.
  • Es gibt einen Zusammenhang zwischen Geimpften, die ihre Maske mit IgG und IgA vollatmen und ihren Kindern, die IgG und IgA aufweisen, den es bei Ungeimpften nicht gibt.

Das entscheidende Ergebnis hat Eingang in die folgende Abbildung gefunden:
Dargestellt ist die Menge von Antikörpern, die bei Kindern und Erwachsenen aus dem selben Haushalt in deren Rachen gefunden wurde. Es scheint, als gäbe es einen Zusammenhang zwischen Geimpften Eltern und Kindern, die Antikörper gegen SARS-CoV-2 aufweisen.

ABER:

  • Die Autoren geben keinen Anlass zu denken, sie hätten auf vorausgehende Infektionen mit SARS-CoV-2 bei den Kindern kontrolliert, um auszuschließen, dass die gefundenen Antikörper nicht über die geimpften Eltern, sondern in selbständiger Arbeit kindlicher Immunsysteme gebildet wurden.
  • Dies ist umso misslicher, als sie auch keinerlei Hinweis darauf geben, wie sich die geimpften und ungeimpften Eltern auf die 34 Eltern verteilen, die die Basis der Abbildung oben sind.

Wenn Autoren derart elementare Angaben verweigern und darüber hinaus so tun, als sei die Übertragung von Antikörpern, die sie meinen gefunden zu haben, ausschließlich auf COVID-19 Impfung / Gentherapie zurückzuführen und die Genesenen unterschlagen, von deren Existenz sie – bevor sie die Diskussion ihrer Ergebnisse begonnen haben – noch wussten, dann stellt sich die Frage, was hinter einer solchen doch sehr ungewöhnlichen Vorgehensweise steckt.

Eine Frage, deren Antwort vielleicht bereits im ersten Satz des Beitrags steht:

“The vaccines against SARS-CoV-2 have maintained remarkable efficacy against severe disease and death in those vaccinated regardless of variant emergence, Omicron included.”

Offensichtlich haben wir es mit einer Art Cheerleader für COVID-19 Impfung / Gentherapie zu tun.“