Ein kleines Wunder

Tichys Einblick bezeichnet die Entstehung und Ausstrahlung dieses Film als „ein kleines Wunder“ oder „eine unentschuldbare Nachlässigkeit bei der Abnahme des Films. Letzteren Eindruck könnte man gewinnen, wenn man die wütenden Reaktionen von Deutschlandfunk und Deutschlandfunkultur, übrigens vom selben Kritiker, wahrnimmt. So erbost sich Matthias Dell im besten DDR-Zensorenstil darüber, dass der Film „analytisch und intellektuell“ versage, „weil Regisseur Andreas Gräfenstein Tellkamp ohne Widerspruch zu Wort kommen lasse“.

Tellkamp-Doku in 3Sat ist kleines Wunder

Da verschlägt es der Moderatoren des bayrischen Rundfunks nicht nur die Sprache – die Frau ist richtiggehend fassungslos‼️

Kommentare sind geschlossen.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

%d Bloggern gefällt das: