Michael Andrick fordert angstfreie öffentliche Debatten

Sehr interessanter Podcast, auch im Hinblick auf die Post von Paul Brandenburg. Dass der Verfassungsschutz „Bestrebungen zur Delegitimierung des Staates“ beobachtet, kritisiert Andrick scharf: „Wir brauchen ganz bestimmt keine weiteren Angstleitplanken für den öffentlichen Diskurs“, so der Philosoph. Wenn ein großer Teil der Bevölkerung sage, sie hätten das Gefühl, die eigene Meinung nicht mehr frei sagen zu können, müsse man stattdessen nach den Ursachen suchen.

@pankalla

Hier gehts zum Podcast. Hörbefehl geht raus!
https://www.inforadio.de/rubriken/vis-a-vis/2022/04/michael-andrick-debattenkultur-angstfreie-diskussion-gesellschaf.html

http://www.inforadio.de (https://www.inforadio.de/rubriken/vis-a-vis/2022/04/michael-andrick-debattenkultur-angstfreie-diskussion-gesellschaf.html)
Michael Andrick: Fordert angstfreie öffentliche Debatten
Wir müssen anders miteinander reden, gerade mit denen, die nicht unserer Meinung sind – dafür plädiert der Philosoph und Publizist Michael Andrick. Er warnt: Ohne angstfreie öffentliche Debatten ist keine Demokratie möglich.