Berichtvorlage für Mainstream-Journalisten
Vorschau 04.08.2021 – ab 12:00 Uhr

 Berichtvorlage für Mainstream-Journalisten
Vorschau 04.08.2021 – ab 12:00 Uhr

Liebe Mainstream-Journalisten!

Damit ihr euch die Arbeit noch leichter machen könnt, hier frisch aus unserer Kristallkugel, für copy/paste geeignet, euer morgiger Bericht über die Demo beim ORF in Wien (siehe hier: https://t.me/alexander_ehrlich/3799):

Rechtsradikale Coronaleugner stürmen ORF-Zentrum

Trotz heldenhaften Widerstandes der Polizei stürmten heute Mittag acht rechtsradikale Anhänger der österreichischen Corona-RAF den Küniglberg. Sie brüllten bekannte Nazi – Schlachtrufe wie „Frieden, Freiheit, Solidarität!“, waren mit hochgefährlichen Luftballons und Seifenblasen bewaffnet und konnten deren legalen Erwerb nicht belegen. Bei der stundenlangen Straßenschlacht mit Spezialkräften kam es zu 8000 Verhaftungen und 200.000 Anzeigen. Zuverlässigen Zeugenangaben zufolge wurde ein Mitarbeiter des ORF durch Seifenblasensplitter schwer an seinen Barthaaren verletzt und befindet sich in der Notaufnahme der Österreichischen Friseurzentrale. Bundespräsident Van der Bellen sandte ihm als Bekundung der Anteilnahme einen nagelneuen Grünen Pass mit Restaurantbesuchsrecht auf Lebenszeit, rief den nationalen Notstand aus und autorisierte einen Assistenzeinsatz des Bundesheeres mit scharfer Munition gegen regierungskritische Versammlungen. Innenminister Karl Nehammer forderte zur Unterstützung Wasserwerfer und Spezialkräfte der imperialen Sturmtruppen aus Berlin an. Er wurde als Zeichen internationaler Solidarität mit diesem uneigennützigen und professionellen Krisenmanagement umgehend durch die Bill-and-Melinda-Gates-Foundation für den Friedensnobelpreis nominiert. Das Zirkusforschungsinstitut Europäischer Weltregierer (ZEW) schätzt nach Abgleich mit Daten aus dem Wetterdienst und dem Pollenflug-Frühwarnsystem die Anzahl der aus diesem Ereignis entstandenen Corona-Neuinfektionen auf rund sieben Millionen und empfiehlt einen umgehenden, lokal begrenzten Lockdown im Gebiet zwischen Gibraltar und Kamtschatka. Einwohner der genannten Todeszone werden dringend aufgefordert, über der ersten und zweiten nun auch eine dritte Maske sowie an ungeraden Kalendertagen eine Pups-Filterwindel zu tragen und sich beim nächstgelegenen Menschenforschungszentrum (Beschilderung „Impfstraße“) für eine kostenlose Bratwurst anzustellen.

Alexander Ehrlich