Sophie Scholl heute 100. Geburtstag

1986 veranstaltete ich mit einer Bekannten zum 60. Geburtstag eine Matinee, zeigte einen Film von Michael Verhoeven über sie und ihren Bruder und die Gruppe mit Bernhard Graf, Alexander Schmorell, Prof. Huber u.a.. Wir diskutierten über Anzeichen von Unrecht im Alltag. Über Zivilcourage, Mut, Notwendigkeit der Aufarbeitung der Rolle der Polizei im National-Sozialismus.

Es war das Jahr, als meine Mutter 59 war.

Es war das Jahr, in dem sich Kritische Polizisten gründeten.

Es war das Jahr, in dem meine/unsere Kinder noch klein waren und ich dennoch spürte, was im Staat nicht stimmte.

Es gäbe viel zu erzählen. Auch über den Briefwechsel mit Inge Aicher-Scholl und Pastor Heinrich Albertz.

Heute seh ich, was nd wie wir benutzt wurden. Aber ich bereue nicht, das Selberdenken gelernt zu gaben und immer als Querdenker gesehen worden zu sein. Es war ein lobende Begriff in der Tradition Heinrich Heines, Heinrich Bölls, Heinrich Albertz, Sophie Scholls.

Gott sieht unser Herz und kennt unsere Gedanken und Wege.