Bislang gibt es weder im Tiermodell einer SARS-CoV-2-Infektion noch bei COVID-19-Genesenen oder SARS-CoV-2-Infizierten Hinweise auf das Vorkommen so genannter infektionsverstärkender Antikörper (antibody-dependant enhancement, ADE).

Es gibt bei SARS- und MERS-Coronaviren Hinweise darauf, dass unerwünschte infektionsverstärkende Antikörper nach einer Impfung oder einer durchgemachten COVID-19-Erkrankung bei einer weiteren Infektion im ungünstigen Fall zu einer verstärkten Infektion führen könnten.