Söder droht Kind:

Das originalvideo bei YT ist gelöscht.

Ich bin mit dabei bei der Organisation der Regensburger Demos und habe mit den Leuten aus Roding folgenden Vorschlag ( ich hab auch die E-Mail an br verfasst)
Unsere Idee: Bitte teilt doch die Email bzw. kopiert sie in eurer Emailprogramm und unterschreibt sie mit, also …

SENDET an
An: gabriele.koenig@br.de

Sehr geehrte Frau König, dem unten aufgeführten Text einer uns gut bekannten Mutter aus dem Netzwerk können wir uns nur anschließen.

Bitte sprechen sie die folgenden Punkte mit an:

„Sehr geehrte Frau König,
ich habe an Herrn Piazolo folgende Fragen:

  • Sind Studien darüber angedacht, was das derzeitige Verhalten an den Schulen mit den Kindern in ihrer psychischen Entwicklung macht?
  • Wie wollen Sie die Gräben, die die vergangenen Wochen und Monate in den Kinderseelen gerissen haben, wieder schließen? Oder soll das auch nur die Aufgabe der Eltern sein?
  • Hat sich im Kultusministerium jemals irgend jemand darüber Gedanken gemacht, was für eine Gesellschaft sich hier aus den jungen Menschen entwickelt, die nur von Angst, Bestrafung (wenn die Abstandsregeln und das Tragen der Maske nicht eingehalten wird) und Hetze gegenüber Andersdenkenden geprägt wird? Man muss fast den Eindruck haben, dass die Regierung diese Entwicklung bewusst in Kauf nimmt, ja sogar fördert.
  • Ich als Mutter fühle mich von der Politik vollständig im Stich gelassen, seit Wochen und Monaten wird nur Angst geschürt, durch alle Bevölkerungsschichten hindurch bis zu den wehrlosen Kindern. Hat sich das Kultusministerium vielleicht nicht auch mal darüber Gedanken gemacht, wie man den Kindern die Angst vor dem Virus nimmt, z.B. durch gezielte Aufklärung, wie wirkungsvoll ein gesundes Immunsystem für den Körper ist? Darüber hört man in den sog. „Qualitätsmedien“ keinen Ton, auch im schulischen Unterricht fehlt eine derartige Aufklärung vollends, statt dessen wird immer ins gleiche Horn geblasen und mit bloßen Zahlen, die nicht in Verhältnis gesetzt werden, Angst verbreitet. Und ganz davon zu schweigen, dass sich die Politik beharrlich weigert, in den wissenschaftlichen Diskurs mit anderen Medizinern und Wissenschaftlern außerhalb des „auserwählten“ Kreises einer Handvoll von sog. Experten zu treten (Prof. Drosten hat sich bei der Schweinegrippe 2009 vollständig geirrt, davon wird aber nun wohlweißlich nicht mehr berichtet, ich erinnere an die ARTE Dokumentation dazu unter dem Titel „Profiteure der Angst“ im Oktober 2009).
  • Was halten Sie davon, wenn unser Ministerpräsident in einem Interview bei Radio Nordschwaben https://www.rt1-nordschwaben.de/rt1-corona-spezial-kinder-fragen-soeder-antwortet/ der 10 jährigen Matilda auf ihre Frage, ob sie je wieder in der Schule neben einem Banknachbarn sitzen kann, antwortet: Man müsse unbedingt Abstand halten, denn sonst kann es passieren, dass man sich von seinem Banknachbarn ansteckt, das kann für die Kinder nicht so schlimm sein, aber für die Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern, die dann schwer krank werden oder sogar sterben können“. Ich finde diese Aussagen einem 10-jährigen Kind gegenüber völlig verantwortungslos, pädagogisch absolut verwerflich und bin entsetzt, dass wir einer solchen Politik die Bildung unserer Kinder anvertrauen müssen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meine Ängste und Befürchtungen stellvertretend für viele tausend Eltern in ganz Bayern in Ihrer Sendung zur Sprache bringen könnten. Wir sind keine Spinner und Verschwörungstheoretiker, wir sind Eltern, die sich um das Wohl ihrer Kinder, um den liebevollen und menschlichen, vertrauensvollen Umgang mit ihnen in der Schule sorgen. Bitte nehmen Sie unsere Sorgen ernst!!!!
    Mit freundlichen Grüßen Je mehr sich hier anschließen umso deutlicher wird unser Bedürfnis gehört zu werden!“