Herztode nehmen zu wegen desaströser Corona-Überbetonung

All diese Meldungen scheinen die Regierenden jedoch nicht zu beeindrucken – sie machen ungerührt weiter und führen die Menschen in den selbst angekündigten „dunklen, schweren Winter“!

„Bereits im April befürchteten Kardiologen: Aus Angst, sich im Krankenhaus mit dem neuartigen Coronavirus anstecken zu können, bleiben Patienten mit Herzproblemen lieber zu Hause. Eine neue Studie hessischer Wissenschaftler scheint die Sorge der Herzspezialisten nun zu bestätigen: Die Forscher stellten fest, dass es während des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 deutlich mehr Tode durch Herzerkrankungen gab als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.“

https://www.rtl.de/cms/neue-studie-deckt-auf-drastischer-anstieg-der-herztode-im-corona-lockdown-4649731.html?outputType=amp