Lehre des Friedens

Lektion des Friedens

In einem Indianerfilm will der Indianerhäuptling Frieden
und sein weißer Freund will dies auch.
Doch gierige Weiße wollen dies verhindern und locken
den Indianerhäuptling, seinen weißen Freund und dessen Frau
in einen Hinterhalt und die Frau kommt dabei um’s Leben.
Der weiße Freund ist logischerweise tief getroffen und sinnt auf Rache,
die dann aber die Friedensverhandlungen gefährden würde.
Da sagt der Indianerhäuptling:
Nur weil du Persönlich betroffen bist,
ist dir der Frieden auf einmal nicht mehr wichtig.
Du weißt doch, ich bin auch Persönlich betroffen
in meiner Familie und in meinem Volk.

Nun die Erklärung dazu:
So werden wir vom Leben immer und immer wieder geprüft,
ob wir unseren Idealen treu sind oder ob wir aus Schmerz
wieder in die Alte Zerstörung zurückfallen.

Markus Haintz
https://t.me/Haintz

„Ungerechtigkeit an irgendeinem Ort bedroht die Gerechtigkeit an jedem anderen.“
Martin Luther King