Es gab einmal Journalismus

Es gab in der Bundesrepublik einmal eine Zeit, da berichteten Journalisten nach Demonstrationen vor allem über deren Anliegen und Botschaft – also darüber, weshalb die Menschen auf die Straße gehen und ihrem Unmut Luft machen. Heute, da der Geist der Unfreiheit, Kadavergehorsam gegenüber autoritären staatlichen Maßnahmen und Niederhaltung jeglicher Opposition das Land zunehmend durchdringt, beschränkt sich die Berichterstattung auf die Wiedergabe der empörten Reaktionen von Politikern. Bei der vorgestrigen Großdemo in Leipzig war professionelle Diffamierungsarbeit der Staatsmedien nicht die einzige Parallele zur DDR in deren Schlussphase.

Journalistenwatch (https://www.journalistenwatch.com/2020/11/09/false-flag-krawalle/)
False-Flag-Krawalle, Lügen und Volksverhetzung: Die Leipzig-Großdemo kommt dem Corona-Staat gerade recht › Jouwatch

Es gab in der Bundesrepublik einmal eine Zeit, da berichteten Journalisten nach Demonstratione