20.000 Nazis? Leipzig erlebte eine große Freiheits- und Demokratie-Demo, aber die Medien hetzen, was das Zeug hält

Eva Herman Offiziell, [09.11.20 10:36]
[Forwarded from Pierre Kranz]

„Was war da schon wieder los? 20.000 gewaltbereite Neonazis in Leipzig? Das jedenfalls könnten man meinen, wenn man manchen Medienberichten zu den Demonstrationen am 7. November 2020 in Leipzig folgt. Ein Reporterteam von Epoch Times war vor Ort und berichtet ungeschminkt und authentisch.

Die Versammlung von Querdenken am 7. November 2020 startete laut Polizeiangaben verfrüht um 12.50 Uhr mit ca. 12.000 Personen. Als unser Reporter-Team gegen 11 Uhr am Augustusplatz ankam, war der Platz bereits mit Menschen übersät. Fortan verlief die Demonstration friedlich, jedoch mit einer Unterbrechung von ca. 30 Minuten. Die Veranstalter wiesen die Teilnehmer auf das Einhalten des Mindestabstandes hin, und teilten mit, dass die Veranstaltung erst dann fortgeführt wird, wenn die Vorgaben zu den Mindestabständen eingehalten werden.

Laut Polizeiangaben wurde um 15 Uhr bereits die zugelassene Teilnehmerzahl von 16.000 um ca. 4.000 Personen überschritten. Kurze Zeit später, gegen 15.35 Uhr, löste die Polizei die Versammlung auf, mit der Begründung, dass Auflagen nicht eingehalten und der Veranstalter die Einhaltung der Sächsischen Corona Verordnung nicht gewährleisten konnte…“


https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/7-november-2020-in-leipzig-neonazis-und-hooligans-a3375809.html?newsticker=1