„Ich verstehe nicht die Naivität“ sagt Dr. Wodarg