56 Milliarden durch PCR-Abzocke?

Friederike Pfeiffer-de Bruin:

https://www.br.de/nachrichten/meldung/grosses-bayerisches-labor-liefert-offenbar-reihenweise-falsche-corona-testergbnisse,30033026d

‼️Der Bayerische Rundfunk bestätigt den Test-Skandal ‼️

Großes bayerisches Labor liefert offenbar reihenweise falsche Corona-Testergebnisse

München: Bei der Auswertung von Corona-Tests hat ein großes bayerisches Labor offenbar reihenweise falsche positive Ergebnisse herausgegeben. Wie der „Münchner Merkur“ berichtet, ist die Panne bei Nachprüfungen in einem Krankenhaus im oberbayerischen Taufkirchen/Vils aufgefallen. Dort hätten nur zwei Tests von insgesamt 60 die richtigen Ergebnisse geliefert. Ursache für die fehlerhaften Tests sind laut Geschäftsführerin des Augsburger MVZ-Labors fehlende Reagenzien. Das Labor habe wegen des Lieferausfalls eines Herstellers auf ein anderes Nachweismittel zurückgreifen müssen, das offenbar nicht kompatibel gewesen sei. Dem Zeitungsbericht zufolge sind die falschen Ergebnisse aber kein Einzelfall. Auch andere Labore hätten Schwierigkeiten, wegen Personalmangels und fehlender Reagenzien in der gewohnten Qualität zu testen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 28.10.2020 05:00 Uhr

In den USA kostet ein Covid-19 Test 140 Dollar.
Bislang wurden dort rund 18,5 Mrd. Dollar für Tests ausgegeben.
Bei aktuell 1 Million erfolgten Tests pro Tag wären dies pro Jahr sogar fast 56 Mrd. Dollar.
56 Mrd. Dollar in einem einzigen Land nur für das Testen auf Covid-19. Man stelle sich vor was die Umsätze weltweit wohl sein mögen die im Vergleich zu den „Behandlungskosten“ noch einmal Peanuts wären.