Für Freiheit, Frieden – gegen Diktatur. Eine Philippica von Bernward B.

Wer sich intensiv mit der Entwicklung der letzten Jahre und dem tatsächlichen apokalyptischen Fortgang der nächsten Monate befasst, für den ist das alles nichts Neues.

Da ich aber aber das Naheliegende benennen möchte, das mich und meine kleine Welt Betreffende, platzt mir der Kragen. Vermutlich ist das alles noch harmlos gegenüber dem, was die Welt zu erwarten hat. Oder sagen wir: Die westliche Welt. Die Zerstörung der Wirtschaft, die Zersplitterung der Menschen, der Familien, der Betriebe, der Gewerkschaften, der Menschheit. Am Ende soll da wohl ein Regime der Abhängigkeit entstehen. Schulden werden zwar erlassen, aber Guthaben erlöschen, Eigentum wird verstaatlicht, nichts wird uns mehr gehören. Dafür werden wir vollversorgt mit dem Nötigen, aber es gehört uns nichts mehr. Das sagten die Muslime bereits – alles würde Allah gehören – , das bekommen sie nun hier. Und die Kommunisten, Sozialisten und verkappten Grünfaschisten wollen ja dasselbe. Und sie werden weiter das Grundgesetz aushöhlen, sich auf Artikel 14 anders berufen als bisher, sie werden uns enteignen. Und ihr schlaft weiter.

Ich nicht.

Schaut endlich auf der Seite des WEF, des Weltwirtschaftsforums nach. Glaubt mir nichts, ich kann nur schlussfolgern mit meinem geringen Wissen. Aber das WEF hat alles geplant, schon lange. Verbindet die Punkte. http://www.wef.org