Neue Früchte des China-Vatikan-Abkommens: Romtreuer Bischof tritt zurück

Papst zerstört chinesische romtreue Kirche

Das berüchtigte China-Vatikan-Abkommen, dessen Text immer noch geheim gehalten wird, leitet die nächste Katastrophe ein. Ein romtreuer und parteikritischer katholischer Bischof reicht seinen Rücktritt an. Wie kath.net berichtete.

Diese Meldung erreichte die Medien nur wenige Tage, nachdem Kardinal Joseph Zen, Erzbischof emeritus von Hongkong auf seiner Reise nach Rom bei Papst Franziskus abgeblitzt war, nachdem er um eine Privataudienz gebeten hatte [Freie Welt berichtete]. Zen wollte Franziskus über die verheerenden Auswirkungen des Abkommens informieren und ihm dazu raten bestimmte Kandidaten zu Bischöfen zu erheben.

Das China-Vatikan Abkommen sorgt besonders bei der chinesischen Untergrundkirche für Chaos und Verrat. Kritische Stimmen nannten das Dokument einen »Verrat« an der Untergrundkirche und den romtreuen Katholiken Chinas. Der Rücktritt von Guo Xijin gibt dieser Kritik Aufwind.

https://www.freiewelt.net/nachricht/neue-fruechte-des-china-vatikan-abkommens-romtreuer-bischof-tritt-zurueck-10082608/