Detail – Wirtschaft & Finanzen Newsreport


Glaubwürdigkeit der Regierung als Opfer von Corona

Von Willy Wimmer, Staatssekretär a.D.
Als hätten sie nur darauf gewartet, dem deutschen Volk neue Lasten aufzuerlegen. Die dabei verwendete Sprache, sei es bei der Bundeskanzlerin, Herrn Prof. Dr. Drosten oder Herrn Ministerpräsidenten Kretschmann, ist pure Diktion eines Obrigkeitsstaates. Das alles paßt ins ausgehende 19. Jahrhundert. Es hat den begründeten Anschein, daß man das deutsche Volk wieder dorthin führen will. Woher kommt dieser Eindruck? Es ist alles nicht unvorbereitet, wie die völker-und staatsrechtsferne Führung von Angriffskriegen gegen andere Staaten und Völker seit dem völkerrechtswidrigen Krieg 1999 gegen Jugoslawien ebenso deutlich macht wie der bis „heute fortdauernde Verfassungsbruch“ seitens der Bundesregierung und des sie tragenden Meinungskartells im Deutschen Bundestag in Sachen Migration.

https://www.world-economy.eu/nachrichten/detail/glaubwuerdigkeit-der-regierung-als-opfer-von-corona-1/