100 Mio Tote durch Sozialismus/Kommunismus, hier: Mao tze Dong

https://www.welt.de/geschichte/article157084955/Maos-Schwimmstunde-kostete-100-Million…

In den zehn Jahren der Revolution zwischen 1966 und dem Tod Maos 1976 wurden zwischen 1,5 und 1,8 Millionen Menschen getötet; ebenso viele trugen dauerhafte körperliche Schäden davon.

Als er gestorben war, war er auch in der deutschen Linken nicht mehr interessant:

www.theorie.org/titel/596_maoismus

Nur dreißig Jahre nach dem Tod Maos Zedongs hingegen berufen sich nur noch wenige Guerillaorganisationen in Lateinamerika und Asien auf die «Zedong sixiang», die Ideen Maos. Auch unter westlichen Linken gilt Mao mehr oder weniger als chinesischer Stalin und sein Weg zum Sozialismus als gescheitert.

 

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/james-kirchick-die-opfer-des-kommunismus…

Der Kommunismus ist die tödlichste Ideologie der Geschichte. Es ist an der Zeit, endlich mit dem linken Mythos aufzuräumen, er sei nur falsch verstanden worden – und könne nichts für die Millionen Tote…. So lügen die Linken sich ins Hemd.

Der Wächter, der sich „unabhängig“ nennt:

„Man sagt, dass es diese Dinge braucht, um ein starker und respektierter Anführer der Massen zu werden: Mitgefühl für die Menschheit, Liebe zum eigenen Land und ein ausgeprägtes Streben nach Gerechtigkeit und Gnade. Von Zeit zu Zeit allerdings gibt es Politiker oder Generäle, die sich dafür entscheiden, ihr eigenes Ding durchzuziehen. Diese kaltblütigen Diktatoren interessieren sich nicht so sehr für den Wert eines Lebens wie sie sich dafür interessieren, ihre selbstsüchtigen Ziele der Domination, der Macht und der Unsterblichkeit zu erreichen.

Diese Infografik zeigt Diktatoren auf der ganzen Welt, die nach der Anzahl der Menschen geordnet sind, die sie auf dem Gewissen haben. Ein Bluttropfen steht hierbei für eine Million Tote.

Natürlich wird die Rangliste von Mao angeführt, gefolgt von Stalin und dann Hitler.

Dem Anschein nach haben sogar Hitler und Stalin zusammen insgesamt weniger Menschen getötet als Mao Zedong…

Update:

Ein Fehler hat sich in diese Infografik geschlichen. Als Land existiert die Türkei seit 1923, zuvor wurde die Region, auf die sich diese Infografik bezieht, als das Osmanische Reich bezeichnet. İsmail Enver Pasha war auch kein Diktator, sondern ein General in der osmanischen Armee und ein Anführer der Jungtürkischen Revolution im Jahr 1908. Vielen Dank an Osman an dieser Stelle!

Übersetzt aus dem Englischen von AnonHQ.com.“

Kritik an den mörderischen Diktaturen wurde jahrzehntelang als „Relativierung des Holocaust“ gesehen. Dabei ist bereits der Mord an einem einzigen Menschen aus Sicht des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland ein mit lebenslanger Haft zu bestrafendes Unrecht. Und Verzeihen kann man nicht erwarten, allenfalls Entlassung nach 25 Haftjahren. Damit Artikel 1 GG auch für Verbrecher gilt. So großzügig war keine der diktatorischen Ideologien mit ihren Massenmorden