Lebenszeichen von Kalesnikawa – Die Macht der Frauen | Cicero Online

„Als Maria Kalesnikawa am Montagvormittag in Minsk von maskierten Männern in einem Minibus verschleppt wurde, auf dem die Aufschrift „Kommunikation“ zu lesen war, weckte das schauderhafte Erinnerungen an eine Zeit, die viele in Belarus längst verdrängt oder vergessen haben. In den Jahren 1999 und 2000 verschwanden mit dem ehemaligen Leiter der Wahlkommission und Vize-Präsidenten des 1996 entmachteten Parlaments Viktor Gontschar und dem ehemaligen Innenminister Juri Zacharenko zwei äußerst prominente Persönlichkeiten der damaligen Opposition, die sich von Lukaschenko losgesagt hatten.“

https://www.cicero.de/aussenpolitik/maria-kalesnikawa-wegducken-opposition-belarus-lukaschenko

DANKE an alle mutigen Demonstranten und an alle mutigen Kameraleute, die der Öffentlichkeit die wahren Bilder zeigen. So bekommt Niederträchtigkeit zwei Gesichter!

youtu.be/nLSdnq58Tv0
t.me/DigitalChronist/3557