Arzt: „Zwangsmaßnahmen nicht mehr wissentlich begründbar“