Jüdische Weisheit zur Erziehung

„Wie erzieht man seine Kinder richtig?

Ein Kind braucht Liebe und Wärme. Natürlich braucht es Grenzen, aber diese Grenzen darfst du nicht mit Schlägen herbeiführen, sondern eben mit deinem Mundwerk. Immer wieder darüber reden in Form von Erzählungen, in Form von Geschichten, in Form von Beispielen, in Form von Vorleben. Selbst etwas vormachen und darüber reden, analysieren, ausarbeiten, Lektionen erstellen, eine These erstellen und so weiter.

Es gibt viele Eltern, die ihre Kinder schlagen? Wieso schlagen Eltern? Nicht weil sie schlechte Eltern sind. Es gibt viele Eltern, die gute Eltern sind. Aber wieso schlagen sie dann ihre Kinder? Weil sie überfordert sind. Sie sind überfordert vom Verhalten des Kindes und von ihrem Alltag.

Rabbi Nachman aus Breslev lehrt uns alle: Ein Kind schlägt man nicht.

Wenn du ein Kind schlägst, hast du ihm seine Zukunft kaputt geschlagen. Dann hast du ihm alles kaputt gemacht, was es für ihn gibt. Ein Kind hat nur Mama und Papa – sie sind die ganze Welt für dieses Kind, denn es hat kein wirkliches soziales Umfeld wie wir Erwachsene.

Jetzt kommen Mama und Papa und hauen einfach zu. Versetze dich in die emotionale Welt dieses kleinen Kindes, das gerade nach oben auf Mama und Papa schaut: „Mama und Papa sind meine ganze Welt und auf einmal schlagen sie auf mich herab.“

Das tut nicht nur körperlich weh, sondern gleichzeitig versteht das Kind die Reaktion seiner Eltern nicht. Es kann es nicht nachvollziehen.

Diese Fragezeichen können später zu einer richtigen Lawine werden, die wir so gar nicht ausgelöst hätten, wenn wir uns mal wirklich auf uns als Erzieher eingeschossen hätten.

Wenn Eltern ein Kind schlagen, dann bedeutet das nicht immer automatisch, dass sie schlechte Eltern sind. Es gibt sehr viele Fälle, dass diese Eltern gute Eltern sind. Es sind Eltern, die ihre Kinder lieben, sich für ihre Kinder sorgen, die sich für ihre Kinder engagieren und die wirklich für ihre Kinder da sind. Hier und da gibt es aber einen Klaps und später tut es ihnen dann sogar leid, denn es tut ihnen im Inneren selbst weh und frisst sie innerlich auf, denn sie wollen es ja eigentlich gar nicht.

Wie oft hast du schon gehört, dass ein Mann nach Hause kommt und die Menschen, die er am meisten liebt und die ihm am meisten bedeuten, anschreit und verbal erniedrigt, kritisiert und richtig durch den Dreck zieht?

Du kommst nach Hause von deinem Arbeitstag und jetzt scheißt du die Leute zusammen, die dir am Herzen liegen. Das ist bizarr. Wie kann so etwas passieren? Aus Überforderung.

Wenn du überfordert bist, machst du Fehler. Wenn du überfordert bist, musst du dir Hilfe suchen. Das ist überhaupt gar keine Schande und es hat nichts mit Schwäche zu tun. Es hat einfach damit zu tun, dass du toll bist und dein Leben toll ist und dass dir einfach das Beste vom Besten gebührt, was bedeutet, hole dir >> hier << die Hilfe, die du bekommen kannst, um das Leben zu leben, das du dir wünschst.

Rabbiner David Kraus (M.A in Psychologie und Integrativer Psychotherapie | Dipl. Paar- und Familientherapeut | Dipl. Pädagogischer Elternberater) finden Sie bei Facebook.

www.facebook.com/718979551780301/posts/1203118120033106/