Afghanistan war einst buddhistisch. Die Taliban sprengten in einer spektakulären Aktion eine riesige Buddha-Statue, die als Touristenattraktion galt. Sie war aus einem Berg herausgearbeitet worden in harter Arbeit der Buddhisten. Afghanistan ist durch Drogenbosse, die Sowjets und später Russische Föderation, dann durch die USA, die die Taliban mit Waffen und Geld ausrüsteten systematisch zerstört worden. In den 60er Jahren hatte Deutschland dort Telefonleitungen gelegt und sehr viel investiert. Das Land blühte auf. Das konnte den Sowjets nicht gefallen.