Es sei in Deutschland zum ersten Mal so, dass Journalisten, die regierungskritisch sein sollten, sich “seit vielen Jahren mehrheitlich auf der Propaganda-Seite der Regierung befinden.” Die Kritik von Bolz, Professor für Medienwissenschaften an der TU Berlin, sitzt. Im Gespräch mit dem ehemaligen Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart über die Medienlandschaft in Deutschland ließ er sich zu allerlei bemerkenswerten Aussagen hinreißen.

https://meedia.de/2019/03/14/eine-art-merkelismus-in-der-presse-medienprofessor-norbert-bolz-zieht-bei-gabor-steingart-ueber-journalisten-her/